Kammer News

Die Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main informiert ihre Mitglieder auf ihren Internetseiten fortlaufend über aktuelle für die Berufsausübung relevante Themen oder Veranstaltungen über die „Kammer News“.

Wenn Sie Mitglied der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main sind und unsere „Kammer News“ regelmäßig als E-Mail erhalten wollen, melden Sie sich in unserem Benutzerbereich an

1. Die Stiftung der Hessischen Rechtsanwälte veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Fortbildungs-GmbH und der Rechtsanwaltskammer Frankfurt eine Vortragsreihe zu Grundsatzfragen anwaltlicher Arbeit. Wir möchten auf insbesondere auf den die Anwaltschaft unmittelbar tangierenden Vortrag des Präsidenten des OLG Frankfurt aufmerksam machen:

12. Mai 2014 um 18.00 - 20.00 Uhr

"Justiz in Deutschland -...

Der 5. Senat des Bundessozialgerichts hat am 3. April 2014 in drei Revisionsverfahren über die Frage entschieden, ob abhängig beschäftigte Rechtsanwälte (sog "Syndikusanwälte") gemäß § 6 Abs 1 S 1 Nr 1 SGB VI von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung zu befreien sind.

Die beklagte DRV Bund hatte die Befreiung in allen drei Verfahren mit der Begründung abgelehnt, dass die...

1.Berufliche Zufriedenheit der befragten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Kammer Frankfurt

In Kammer-Aktuell 4/2013 hatten wir auf die STAR-Umfrage des Instituts für Freie Berufe in Nürnberg zur Einkommenssituation der Anwaltschaft im hiesigen Kammerbezirk für das Wirtschaftsjahr 2010 hingewiesen.

In Ergänzung hierzu liegen nunmehr auch die Ergebnisse zur beruflichen Zufriedenheit der...

Das Institut für Freie Berufe (IFB Nürnberg) hat den Bericht STAR 2012 für das Wirtschaftsjahr 2010 vorgelegt. 

Bereits seit 1993 führt das Institut regelmäßig eine Befragung zur beruflichen und wirtschaftlichen Situation der Anwaltschaft durch. 

Auch in diesem Jahr hat sich die Rechtsanwaltskammer Frankfurt an der Befragung neben sieben weiteren Kammern beteiligt. Damit haben insgesamt über 4000...

Ein Rechtsanwalt verstößt nicht zwingend gegen das Verbot der Werbung um Praxis (§ 43b BRAO), wenn er einen potentiellen Mandanten in Kenntnis eines konkreten Beratungsbedarfs (hier: Inanspruchnahme als Kommanditist einer Fondsgesellschaft auf Rückzahlung von Ausschüttungen) persönlich anschreibt und seine Dienste anbietet.