Detailansicht: Volljurist*innen

Art der Anzeige

Biete

Erstellungsdatum

05.08.2022

Ablaufdatum

05.09.2022 (28 Tage)

Kategorien

Stellenmarkt Mitarbeiter

Stellenmarkt Rechtsanwälte

Sonstiges

Besonderheit

Stelle

Eintrittstermin

Nächstmöglichen Zeitpunkt

Vergütung

56.200 - 82.300 €

Wochenarbeitszeit

keine Angabe

Beschreibung

Wir suchen für den Bereich Recht in unserer Zentrale in Frankfurt am Main mehrere Volljurist*innen.

Ihre Aufgaben
Sie beraten im Außenwirtschaftsrecht, zur Umsetzung von UN- und EU-Finanzsanktionen sowie der Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung und Rechtsfragen der Compliance. In diesen Themen bereiten Sie die Vertreter*innen der Bank in nationalen/europäischen/internationalen Gremien vor und vertreten selbst die Bank in Beratungen zur Anwendung und Fortentwicklung von Finanzsanktionen mit den zuständigen Bundesministerien/-behörden und auch europäischen/internationalen Stellen.

Ihr Profil
Erstes und zweites juristisches Staatsexamen, beide mit Prädikat (mind. „vollbefriedigend“) abgeschlossen. Bei zusätzlichen Qualifikationen (z. B. Berufserfahrung, einschlägigem LLM, Promotion oder Auslandserfahrung) kann ausnahmsweise auch ein Staatsexamen mit mind. „vollbefriedigend“, das andere mit mind. gehobenem „befriedigend“ (mind. 8 Punkten) berücksichtigt werden.

Sehr gute Kenntnisse des privaten und öffentlichen Rechts, idealerweise in den genannten Aufgabenfeldern, sowie gute Kenntnisse des Rechts der Europäischen Union

Kenntnisse von und Interesse an allgemeinen wirtschaftlichen Zusammenhängen

Fähigkeit und Bereitschaft zur Teilnahme an interdisziplinären Arbeitsgruppen

Hohe Eigeninitiative, selbstständige und zugleich teamorientierte Arbeitsweise

Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot
Neben verantwortungsvollen Aufgaben bieten wir Ihnen ein umfangreiches Weiterbildungsangebot sowie flexibel planbare Arbeitszeiten inklusive Home-Office-Möglichkeiten. Sie erhalten eine Vergütung in Anlehnung an den TVöD zuzüglich einer Bankzulage. Die Aufstiegsmöglichkeiten des öffentlichen Dienstes, einschließlich der Möglichkeit einer zeitnahen Verbeamtung, stehen Ihnen offen. Ein bestehendes Beamtenverhältnis im höheren Dienst (A 13 bis A 15) kann fortgeführt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Deutsche Bundesbank fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Daher begrüßen wir besonders Bewerbungen von Frauen.

Ihre Fragen rund um die Ausschreibung und Ihre Bewerbung beantwortet Ihnen gerne Frau Caren Rödiger, Telefon 069 9566-1923. Ansprechperson für Ihre fachlichen Fragen ist bis zum 12. August 2022 Herr Dr. Martin Eisenhut, Telefon 069 9566-2286, und ab 15. August 2022 Herr Dr. Martin Bläsi, Telefon 069 9566-34739.

Weitere Informationen über den Arbeitgeber Bundesbank finden Sie unter www.bundesbank.de/karriere.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse inklusive aller Stationszeugnisse aus dem Referendariat) bis zum 11. September 2022 unter Angabe der Kennziffer 2022_0745_02.